mnu-bb
Landesverband

Apparaturen zeichnen

C-Design
C-Design ist eigentlich ein längst veraltetes Programm zum Zeichnen von chemischen Formeln. Als solches hat es nie große Verbreitung gefunden, aber es wird eine Bibliothek mit 500 (!) Laborgeräten mitgeliefert, mit denen man nicht nur Zeichnungen von einfachen Schulversuchsaufbauten mit Bunsenbrenner, Becherglas und Trichtern mit Faltenfiltern sondern auch "richtige" Schliffapparaturen "zusammensetzen" kann. Zwar ist die Bedienung nicht immer intuitiv (insbesondere, wenn Schliffapparaturteile zum Zusammengefügen erst gedreht werden müssen) und auch das Markieren von Objekten war zum Zeitpunkt der Erstellung der Software halt noch sehr umständlich, aber dafür sind die Ergebnisse von vorzüglicher Qualität. Wer trotzdem mit dem Resultat noch nicht ganz zufrieden ist, kann es in ein Zeichenprogramm einfügen und dort weiterbearbeiten. Natürlich lässt sich das Ergebnis mit modernen Textprogrammen z.B. in Versuchsanleitungen integrieren.
Seitdem der Verkauf vor Jahren eingestellt worden ist, ist das Programm als Freeware frei herunterladbar und es hat offenbar eine Fangemeinde, die das Programm bislang auch für neue Betriebssysteme lauffähig hält.