mnu-bb
Landesverband

Öffentliche Verkehrsmittel

Betreiber

Betreiber sind die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) (U-Bahn, Bus, Straßenbahn) und die Deutsche Bahn (DB) (S-Bahn). Erworbene Fahrkarten sind grundsätzlich auch wechselseitig gültig. Das schließt die Nutzung von Regionalbahnen der DB ein, sofern diese sich im Tarifbereich bewegen.

Tarifbereiche

Es gibt folgende Tarifbereiche:

  • Bereich A: Stadtgebiet innerhalb des S-Bahnrings
  • Bereich B: Stadtgebiet außerhalb des S-Bahnrings
  • Bereich C: Berliner Umland (bis ca. 15 km)

Fahrkarten decken grundsätzlich mindestens zwei Tarifbereiche ab: Es gibt also "AB"-Fahrkarten (Fahrten innerhalb Berlins) und "BC"-Fahrkarten (für Außenbezirke und Umland). Um sich im gesamten Stadtgebiet bewegen zu können, müssen Sie also "AB"-Fahrkarten erwerben. Um von der Innenstadt ins Berliner Umland zu gelangen, brauchen Sie eine "ABC"-Fahrkarte. Um auch mit einer schon vorhandenen "AB"-Fahrkarte ins Berliner Umland zu gelangen, können Sie einen "Anschlussfahrausweis" lösen.

Fahrkarten

Die BVG vertreibt verschiedene Touristentickets. Beispiel: Eine CityTourCard für 5 Tage lohnt sich (erst) ab der 15. Fahrt. Dafür bietet die CityTourCard ermäßigte Eintritte für diverse touristisch interessante Orte.

Eine AB-Einzelfahrkarte kostet 2,90 €.
Wir raten zum Kauf folgender Fahrkarten:

Kurzstrecke AB (1,90 €)
Sie dürfen damit maximal 3 Stationen S- oder U-Bahn oder 6 Stationen in Bussen oder Straßenbahnen fahren. Umsteigen ist nicht erlaubt.
4-Fahrten-Karte AB (9,00 €)
Wenn Sie diese 4 Fahrten aufbrauchen, haben Sie einen (kleinen) Preisvorteil gegenüber einem Einzelfahrschein.

Fahrkarten erhalten Sie an Automaten an allen Bahnhöfen. Üblicherweise können Sie in Bar, mit Girocard oder mit einer Kreditkarte bezahlen. In Bussen und Straßenbahnen können Sie Einzelfahrkarten und Tageskarten lösen. Dort ist nur Barzahlung möglich, in der Straßenbahn nur Barzahlung mit Münzen.

Verbindung von A nach B suchen

Wir empfehlen Ihnen die App "BVG Fahrinfo". Sie können sich damit eine Tür-zu-Tür-Navigation inklusive Fahrt- und Ankunftszeit berechnen und anzeigen lassen. Wenn Sie mögen, können Sie in der App überdies eine Bankverbindung hinterlegen und dann statt der Fahrkarte ein Handy-Ticket erwerben.