mnu-bb
Landesverband

Die hier gegebenen Hinweise sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen. Sie sind hoffentlich eine Hilfe, müssen aber dennoch leider ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit bleiben. Sie entbinden insbesondere nicht von der eigenverantwortlicher Recherche und Entscheidung hinsichtlich zu treffender Maßnahmen im Umgang mit Gefahrstoffen. Hinweise, Rückmeldungen und Fragen sind willkommen.

Wohin mit benutzten Laborgeräten?

Wenn man nicht mehr benötigtes Experimentiergerät (Gefäße, Trichter, Gläser etc.) nicht einfach auf der Arbeitsfläche ablegt, sondern in einem Gefäß sammelt, verhindert man, dass die Arbeitsfläche mit Chemikalien kontaminiert wird.

Schale zum Sammeln benutzter Geräte Zum Sammeln benutzter Geräte kann man je nach zu erwartendem Umfang Plastikschüsseln oder Plastikeimer verwenden. Das Bild zeigt ein extremes Beispiel, bei dem der hier nicht mehr verwendete Trichter sogar nicht mal mehr mit der Hand sondern nur noch mit der Tiegelzange angefasst wird. Wenn es wichtig ist, dass die Arbeitsfläche nicht mit Chemikalien kontaminiert wird, bewegt man das Sammelgefäß auf das nicht mehr benötigte Gerät zu und überführt auf kürzestmöglichem Weg. (Würden Sie den Trichter umgekehrt über die halbe Experimentierfläche hinweg zu der auf der anderen Seite stehenden Sammelschale tragen, könnte der tropfnasse Trichter auf dem Weg dorthin eben diese halbe Arbeitsfläche kontaminieren.)

Bei dieser Vorgehensweise hat man außerdem hinterher alles, was gereinigt werden muss, tragefreundlich im Sammelbehälter beisammen, um es z.B. zur Spülmaschine oder zum Waschbecken zu tragen.