mnu-bb
Landesverband

Die hier gegebenen Hinweise sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen. Sie sind hoffentlich eine Hilfe, müssen aber dennoch leider ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit bleiben. Sie entbinden insbesondere nicht von der eigenverantwortlicher Recherche und Entscheidung hinsichtlich zu treffender Maßnahmen im Umgang mit Gefahrstoffen. Hinweise, Rückmeldungen und Fragen sind willkommen.

Ersatzdeckel für Chemikalienflaschen bereithalten

Eine Reihe von Chemikalien sind so aggressiv, dass Flaschendeckel mit der Zeit zersetzt werden. Beispiele sind:

  • Brom
  • Salpetersäure

Aber auch ein zu berztes Zuschrauben kann bei manchen Deckeltypen zum Bruch führen:

gebrochener Deckel

Was tun?

Es hat schon Schulunfälle gegeben, die auf beschädigte Deckel von Chemikalienflaschen zurückzuführen waren. Was Sie brauchen, sind Ersatzdeckel.

  • Wenn Chemikalienbehältnisse leer sind, werfen Sie nicht einfach alles weg! Ist der Deckel noch brauchbar, so heben Sie ihn auf!
  • Legen Sie sich so ein gut sortiertes Deckelsortiment an! Platzsparend und preiswert sind Sortimentskästen, wie sie z.B. auch in Werkstätten Verwendung finden.
gebrochener Deckel
  • Für manche Flaschen kann man auch Deckel separat kaufen.
  • Kontrollieren Sie bei der jährlichen Inventur auch die Deckel aller Chemikalienbehältnisse und tauschen Sie defekte Deckel aus!
  • Das gleiche gilt, wenn Sie bei der Unterrichtsvorbereitung oder im Unterricht selbst feststellen, dass ein Deckel defekt ist!