mnu-bb
Landesverband

Die hier gegebenen Hinweise sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen. Sie sind hoffentlich eine Hilfe, müssen aber dennoch leider ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit bleiben. Sie entbinden insbesondere nicht von der eigenverantwortlicher Recherche und Entscheidung hinsichtlich zu treffender Maßnahmen im Umgang mit Gefahrstoffen. Hinweise, Rückmeldungen und Fragen sind willkommen.

Chemikalien, die gemäß der Stoffliste DGUV-I 213-098 nicht verwendet werden dürfen

In der "RiSU-Stoffliste" sind auch Chemikalien aufgeführt, die an der Schule nicht bzw. nicht mehr verwendet werden dürfen. Das sind insbesondere giftige oder krebserzeugende Stoffe, sowie Stoffe, die die Ozonschicht schädigen. Insbesondere handelt es sich um Stoffe, die an Schulen früher z.T. Verwendung fanden und sich deshalb noch in Chemikaliensammlungen der Schulen finden können. Die nachfolgende Liste gibt die entsprechenden Chemikalien nach dem Stand April 2018 wieder.

  • Bitte kontrollieren Sie, ob Sie eine oder mehrere dieser Chemikalien in Ihrer Chemikaliensammlung haben.
  • Falls ja, so entsorgen Sie die Chemikalien bitte unverzüglich! Zur Entsorgung geben wir Ihnen einige Hinweise.
  • Rechnen Sie nicht damit, dass der Fall eintritt, dass derzeit verbotene Chemikalien zukünftig auch wieder erlaubt sein könnten. Rechnen Sie im Gegenteil damit, dass zukünftig weitere Chemikalien von dem Verwendungsverbot betroffen sein werden.
  • Nur in einen Pappkarton gestellt, in der Ecke gestapelt und dann vergessen ist keine Entsorgung!
  • Die Entsorgung gefährlicher Chemikalien ist eine Maßnahme für mehr Sicherheit in Ihrem Unterricht!

 

Acrylamid (Propensäureamid)
4-Aminoazobenzol
Ammoniak (Druckgas)
Ammoniumchromat
Ammoniumnickel(II)-sulfat
Arsen(III)-oxid
Arsen(V)-säure
Arsenwasserstoff (Druckgas)
Asbest
Auramin (4,4'-Bis-(dimethylamino)-benzophenonimid)
Auraminhydrochlorid (4,4'-Bis-(dimethylamino)-benzophenonimid-hydrochlorid)
Azobenzol
Bariumchromat
Benzidin
Benzo(a)pyren
Benzol
Benzylchlorid (alpha-Chlortoluol)
Blei(II)chromat
Bromlösung (3 % in Trichlortrifluorethan)
Bromethan
Brommethan
Bromwasserstoff (Druckgas)
1,3-Butadien
Cadmiumacetat
Cadmiumcarbonat
Cadmiumchlorid
Cadmiumcyanid
Cadmiumfluorid
Cadmiumformiat
Cadmiumhydroxid
Cadmiumiodid
Cadmiumnitrat
Cadmiumoxid
Cadmiumsulfid
Chinolin
Chlor (Druckgas)
1-Chlor-2,3-epoxypropan
4-Chloranilin
Chlordifluormethan
Chloroform (Trichlormethan)
Chlorwasserstoff (Druckgas)
Chrom(III)-chromat
Chromschwefelsäure
Chrom(VI)-oxid
Cobalt (Pulver)
Cobalt(II)-acetat
Cobalt(II)-sulfat
Colchicin
Dichlordifluormethan
Diethylsulfat
3,3'-Dimethoxybenzidin
Dimethylnitrosamin
Dimethylsulfat
Dinatrium-3,3'-((1,1'-biphenyl)-4,4'-diyl-bis(azo))-bis(4-aminonaphthalin-1-sulfonat)
Dipropylnitrosamin
Distickstofftetroxid (Druckgas)
Echtblausalz B
Ethylcarbamat
Fluor (Druckgas)
Formaldehyd
Fuchsin (mit Parafuchsin)
Furan
Hexachlorbenzol
Hydraziniumchlorid
Hydraziniumsulfat
Isopren
Kohlenmonoxid (Druckgas)
Kristallviolett (mit >= 0,1 % Michlers Keton)
2-Methoxyanilin
2-Naphthylamin
Nickelcarbonat basisch
Nickel(II)-acetat
Nickel(II)-bromid
Nickel(II)-carbonat
Nickel(II)-chlorid
Nickel(II)-hydroxid
Nickel(II)-oxid
Nickel(III)-oxid
Nickel(IV)-oxid
Nickel(II)-nitrat
Nickel(II)-sulfat
Nickel(II)-sulfid
Nitrose Gase (Druckgas)
Parafuchsin
Pentachlorphenol
Phenacetin
Phenylhydrazin
Phenylhydraziniumchlorid
Phosgen (Druckgas)
Phosphorwasserstoff (Druckgas)
Pikrinsäure (trocken oder mit <= 30 % Wasser)
Propylenoxid
Schiff's Reagenz
Schwefeldioxid (Druckgas)
Schwefelwasserstoff (Druckgas)
Speckstein (Pulver)
Stickstoffdioxid (Druckgas)
Stickstoffmonoxid (Druckgas)
Sudan III
Sudan IV
Sudanrot 7B
Sudanrot G
1,1,2,2-Tetrachlorethan
Tetrachlormethan
1,1,2-Trichlor-1,2,2-trifluorethan
Trichlorethylen
Trichlormethylbenzol
Vinylchlorid (Druckgas)
Zinkchromat